Meinungen von Seminarteilnehmern

Lesen Sie hier Meinungs- und Erfahrungsberichte von Teilnehmern.

Waltraud Pleva |

Ich möchte dem Team, die das 7. Intensivseminar Tauchunfall zu dieser tollen Veranstaltung gemacht haben, herzlichst danken. Vor allem die Tatsache, dass die Teilnehmer nicht einer Berufsgruppe angehörten hat es für mich zu einer informativen und sehr interessanten Fortbildung gemacht.

Danke und Gruß aus Österreich!

Karola Roolf |

Hallo Hubertus,

dein Seminar war - wie auch alle anderen vorher - wieder einmal super organisiert. Die Referenten waren top und ich höre ihnen immer wieder gern zu. Für die Praxis hattest du viele Helfer, so dass auch wirklichkeitsnah geübt werden konnte. Mein Highlight war natürlich der Transport mit dem Hubschrauber. Ich komme gerne wieder.

Karola

Veit BURO |

Das 6. Intensivseminar „Tauchunfall“ war eine sehr gelungene Fortbildung, die durchweg von hochqualifizierten Dozenten durchgeführt wurde, welche in den Vorträgen klar und für alle verständlich die neuesten medizinischen Kenntnisse vermittelt haben, ohne Langeweile aufkommen zu lassen.

Ich persönlich hätte es schön gefunden, wenn die Vorstellung des Rettungshubschraubers durch mehr Redezeit für Claus-Martin, oder mehr Praxisfälle ersetzt worden wäre, da eine Übergabe an den RTH im Ernstfall meines Erachtens auch ohne vorherige Übung sauber über die Bühne geht, solange man nochmals auf die niedrigste vertretbare Flughöhe hinweist.

Besonderer Dank nochmals an:

Hubertus -> für die Vorträge, Handouts, sowie die Ausrichtung und Organisation der Veranstaltung.

Claus-Martin -> für die vielen interessanten Vorträge. Ich habe viele der neu gewonnenen Erkenntnisse (z.B. zu den Themen Sport und Tauchen, Rauchen und Tauchen, Frauen und erhöhtes Risiko einer DCS) in meinem Vortrag bei der Pol-Tauch 2010 in Hemmoor weitervermitteln können, wo diese auch sehr interessiert durch die Kollegen aufgenommen wurden.

Tim -> für den interessanten Vortrag zu Hyperbarmedizin und insbesondere das Erinnern daran, daß Hyperbarmedizin nicht bei Tauchunfällen aufhört, sondern noch vielfältigste andere Möglichkeiten bietet (Interessierte können weitere Möglichkeiten unter http://www.vdd-hbo.de/c/patienteninfo_indikationen nachlesen).
Nicht zu vergessen - wenn wieder mehr Druckkammern in Deutschland genutzt werden können, bedeutet dieses gleichzeitig mehr Sicherheit durch ein engmaschigeres Druckkammernetz für uns Taucher.

Mein Fazit -> Das Intensivseminar „Tauchunfall“ ersetzt zwar keine tauchmedizinische Ausbildung, wie z.B. die des Taucherarztes / Taucherarztgehilfen / Taucherrettungssanitäters oder ähnliches, jedoch wird für tauchmedizinisches Personal, sowie interessierte Tauch(lehr)er eine umfangreiche, für jeden Ausbildungsstand verständlich vermittelte tauchmedizinische Fortbildung geboten, deren Qualität bezüglich Inhalt und Dozenten nur schwer zu überbieten sein dürfte.

Veit BURO

Taucherarztgehilfe & Rettungssanitäter bei der Bereitschaftspolizei HH

Wie hat es Ihnen gefallen?

Sie haben bereits am Intensivseminar Tauchunfall teilgenommen? Wir freuen uns über Ihr Feedback.